Home-Kinotipp: „Der wilde Wald“

21. Mai 2021„Der wilde Wald – Natur Natur sein lassen“ ist ein atmosphärisch dichter Naturfilm von Lisa Eder und eine sinnliche Reise durch das einzigartige Ökosystem des Nationalparks Bayerischer Wald. Seit 50 Jahren erobert sich hier die Natur ihren Lebensraum zurück, mitten im dichtbesiedelten Mitteleuropa. Was können wir tun, um das Aussterben unzähliger Arten zu verhindern? Und was lehrt uns dieser wilde Wald in Zeiten des Klimawandels? Warum brauchen wir überhaupt wilde Natur? Der Film nimmt Stellung zu aktuellen Fragen und zeigt in poetischen Bildern, dass es sie durchaus geben kann, die Koexistenz von Mensch und unberührter, wilder Natur.

Filmplakat "Der wilde Wald"

Die Regisseurin und Produzentin Lisa Eder ist bekannt für Dokumentarfilme, die der tieferen Beziehung zwischen Mensch und Natur nachgehen. Ihre Arbeit brachte sie in Nationalparks auf der ganzen Welt. Ihr jüngstes Filmprojekt führte sie jedoch zurück in ihre Heimat – in die unberührte Natur des Bayerischen Waldes. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist der erste und älteste international anerkannte Nationalpark in Deutschland. Zusammen mit dem benachbarten Nationalpark Šumava in der Tschechischen Republik bildet er das größte Waldschutzgebiet Mitteleuropas, in das der Mensch nicht eingreift. Er ist ein Refugium für bedrohte Tier- und Pflanzenarten und ein beliebtes Erholungsgebiet. Nirgendwo sonst in Mitteleuropa kann eine so große Fläche an Wäldern und Mooren naturbelassen wachsen und sich entwickeln.

Ein cineastisches Bekenntnis zur Wildnis:

Gemeinsam mit dem Nationalpark Bayerischer Wald und zahlreichen regionalen, überregionalen und nationalen Kooperationspartnern bringt mindjazz pictures den Film im Herbst in die Kinos. Angeboten wird auch eine corona-konforme Kinotour mit Regisseurin Lisa Eder und dem Team sowie Publikumsgespräche mit den Protagonisten und weiteren Special Guests. Für die Sommermonate sind außerdem Open-Air-, Online- und Offline-Sondervorführungen geplant. Alle Veranstaltungen, Termine und Orte finden Sie auf der Filmseite der Homepage des Verleihs.

Pressestimmen:

„Traumhaft gefilmte Wildnis: Eine berührende Zukunftsvision für Mensch und Natur.“

“…ein Kinofilm, der mehr ist als eine Liebeserklärung an eine grandiose Landschaft und ihre Bewohner.”

„Mythisch-mystische Bilder“

„Eine Dokumentation mit beeindruckenden Aufnahmen“

Schauen Sie sich den Film noch bis diesen Sonntag über das DOK.fest München Zuhause an oder ab Herbst im Kino!