Stiftungsfläche Lieberose

Urwälder von morgen auf ehemaligen Truppenübungsplätzen

Kurzbeschreibung

Eine Vielfalt naturnaher Wald- und Gewässerlebensräume findet sich auf der Stiftungsfläche Lieberose. Wertvolle Moore und Klarwasserseen bilden zusammen mit Heiden und großen Sandflächen ein Mosaik verschiedener Landschaften. Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg besitzt und betreut dort 3.150 Hektar Flächen, die Teil des größten ehemaligen Truppenübungsplatzes Ostdeutschlands sind (Gesamtfläche 25.500 Hektar).

Highlights

  • Mit seiner beeindruckenden Ausdehnung und Unzerschnittenheit ist das Gebiet von überregionaler Bedeutung.
  • Wertvolle Moore und Feuchtgebiete mit speziell angepassten Arten
  • Das Gebiet beinhaltet die komplette Abfolge der glazialen Serie mit Grundmoräne, Endmoräne und Sander mit Dünen sowie Senken, Schmelzwasserseen und Abflussrinnen.
  • Wilde Tierwelt: Das Gebiet beherbergt eine große Vielfalt von Tierarten mit eindrucksvollen Vertretern wie Wolf, Fischotter, Biber und Seeadler. Vereinzelt werden bereits Elche gesichtet.
  • Wilde Pflanzenwelt: Eine Besonderheit ist z.B. das Vorkommen aller drei europäischen Sonnentauarten nebeneinander.

Bühne frei für die Natur

Der ehemalige Truppenübungsplatz Lieberose bietet nicht nur die größte „Wüste“ Deutschlands, sondern auch üppig violett blühende Heideteppiche, Kiefern- und Birkenwälder, Moore und klare Seen. 
Und er ist Schauplatz eines spannenden Experiments.
 Hier soll etwas entstehen, das in Europa sehr selten geworden ist: echte Wildnis.

Mehr auf Seite 12-15 im ZGF Gorilla Magazin (Ausgabe 11/2015)

Forschung

Luftbildbefliegungen, Artenerfassungen, Waldmonitoring, Hordengatter-Monitoring, Wolfsmonitoring, Sukzessionsforschung

Lage

Brandenburg
Nächste Stadt: Lübben, Cottbus

Größe

3.150 Hektar durch die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg betreute Flächen, eingebunden in einen 25.500 Hektar großen ehemaligen Truppenübungsplatz

Zonierung

  • Wildniszone: 2.100 ha

Auf welcher Fläche findet Wildtiermanagement bzw. Jagd statt und gibt es Pläne diese zu reduzieren?

  • Reduzierung der jagdlichen Aktivitäten
  • Minimierung der aktiven Jagdzeiten

Gibt es Erweiterungsoptionen für die Projektfläche insgesamt und für die Kernfläche?

  • Entwicklungszone: ca. 1.000 ha
  • Effektive Wildnis: ab 2016 3.150 ha

Wildnis erleben

  • Wanderweg Wildnispfad
  • Sukzessionspark Lieberose
  • Jahresprogramm mit geführten Exkursionen und Veranstaltungen

Weitere Informationen unter Wildnis erleben.

Kontakt

Stiftung Naturlandschaften Brandenburg
Anika Niebrügge
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Schulstr. 6
14482 Potsdam,

Tel.: 0331/7453101
Fax: 0331/74093-23
niebruegge@stiftung-nlb.de

Unterstützen

Die Wildgebiete in Deutschland freuen sich über Ihre Hilfe & Unterstützung. Persönliches Engagement, aber auch finanzielle Mittel sind herzlich willkommen.