Wildnis im Dialog

Wildnis im Dialog

Tagungsreihe mit Expertinnen und Experten aus Politik und Naturschutz

Die Tagungsreihe „Wildnis im Dialog“ soll Perspektiven für die Wildnisentwicklung in Deutschland aufzeigen. Expertinnen und Experten aus Politik und Naturschutz diskutieren den aktuellen Stand. Ziel ist es, gemeinsam die nächsten Schritte zu mehr großen Wildnisgebieten zu identifizieren. Das Veranstaltungsformat „Wildnis im Dialog“ besteht seit 2014. In diesem Jahr führten die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg und die Zoologische Gesellschaft Frankfurt für das Bundesamt für Naturschutz durch die Veranstaltung.

Wildnis im Dialog – „Wildnis und Wasser“

26. – 29. September 2022

Hintergrund und Inhalt

Angesichts der globalen Krisen unserer Zeit gewinnt Wildnis immer mehr an Relevanz: Nur wenn dynamische Prozesse sich frei entfalten dürfen, können Ökosysteme ihre Leistungen voll entfalten. Für den Biodiversitätsschutz, für Erholung und Forschung sowie für den Hochwasser- und Klimaschutz sind großflächige Wildnisgebiete eine zentrale Stellschraube. Die aufgrund des Klimawandels häufiger auftretenden Wetterextreme (wie beispielsweise die jüngsten Hochwasserereignisse) zeigen, dass wir Synergien stärker nutzen sollten.

Welche Potenziale es an Fließgewässern, Auen, Mooren und Küsten gibt und welche Lösungsansätze bestehen, waren deshalb zentrale Diskussionsthemen der diesjährigen Tagung.

Einführung und Aktuelles

Aktuelles aus dem Wildnisfonds und „Wildnisfonds-Projekt Ambassadors“ [PDF]

Stephanie Kulak, Zoologische Gesellschaft Frankfurt
 
Neuigkeiten der Initiative Wildnis in Deutschland [PDF]

Adrian Johst, Naturstiftung DAVID

Wilde Moore

Wildnisfondprojekt Aschhorner Moor in Niedersachsen [PDF]

Petra Riemann, Deutsche Wildtierstiftung
 
Moorwildnis Anklamer Stadtbruch und Potenziale im Peenetal [PDF]

Stefan Schwill, NABU-Stiftung Nationales Naturerbe

Synergien von Wildnis und Gewässer- bzw. Hochwasserschutz

Herausforderungen des Prozessschutzes an Flüssen und Auen [PDF]

Christian Damm, Gregory Egger, Isabell Becker, Karlsruher Institut für Technologie
 
Ökosystemleistungen und Renaturierung von Auen [PDF]

Dr. Barbara Stammel, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Synergien zwischen Wildnisentwicklung und Küstenschutz [PDF]

Peter Südbeck, Leiter Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Gruppenbild der Teilnehmenden der Tagung Wildnis im Dialog 2022

Teilnehmende der Tagung „Wildnis im Dialog“ 2022 auf der Insel Vilm © Stefan Schwill / NABU-Stiftung

Wildnis im Dialog – „Wildnis als Ganzes“

20. – 23. September 2021

Hintergrund und Inhalt

Mit der erfolgreichen Etablierung des Wildnisfonds ergeben sich wichtige konkrete Fragestellungen, die es zu lösen gilt. Im Zentrum der diesjährigen Tagung standen die Themenbereiche Zerschneidung von Wildnisgebieten und Bewertung von Enklaven. Die Tagungsteilnehmenden diskutierten über Zerschneidungselemente und Enklaven in Wildnisgebieten und bereiteten die Erarbeitung von Qualitätskriterien für die Zerschneidung von Wildnisgebieten vor. Weitere wichtige Schwerpunkte waren die Themen Wildnis in der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt sowie Wildnis und Klimaschutz.

Einführung

Neues aus Bund und Ländern [PDF]
Cornelia Neukirchen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Wildnis und Klimaschutz

Das neue Klimaschutzgesetz: Eine Chance für mehr Waldwildnis? [PDF]
Dr. Anke Höltermann, Bundesamt für Naturschutz

Wildnis und Moorschutz [PDF]
Leif Rättig, Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Wildnis in der neuen NBS

Wildnis-Einbindung in die neue NBS: Überblick und aktueller Stand [PDF]
Cornelia Neukirchen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Einbindung der Wildnisziele in die neue NBS aus Sicht der Initiative „Wildnis in Deutschland“ [PDF]
Kirstin Ulrichs, Initiative Wildnis in Deutschland/Zoologische Gesellschaft Frankfurt

Teilnehmende der Expertentagung "Wildnis im Dialog" 2021 auf der Insel Vilm

Teilnehmende der Expertentagung „Wildnis im Dialog“ 2021 auf der Insel Vilm © Stefan Schwill / NABU-Stiftung

Online-Tagung 2020

Lesen Sie hier das Programm von „Wildnis im Dialog –  Wildnis ist Zukunft“ oder schauen Sie sich die Videoaufzeichnung der gesamten Tagung direkt an:

Gedichte von Lars Ruppel

Kabarettist und Slampoet Lars Ruppel begleitete die Tagung 2020.

Rückblick zur Tagung 2018/2019

  • Wildnis im Dialog 2018 © Stefan Schwill / NABU Stiftung

  • Wildnis im Dialog 2019 © Stefan Schwill / NABU Stiftung

Leitung

Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Meike Schulz
Dr. Uwe Riecken
Dr. Peter Finck
meike.schulz@bfn.de

Konzeption/Organisation

Stiftung Naturlandschaften Brandenburg
Dr. Andreas Meißner
Anika Niebrügge
wildnisimdialog@stiftung-nlb.de

Konzeption/Organisation

Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF)
Kirstin Ulrichs
ulrichs@zgf.de

Share This